Gerichtsmedizin Aktuell

04.05.2004
Univ.-Prof. Dr. Walter Rabl von der Medizinischen Universität Innsbruck wurde vor kurzem zum Präsidenten der Österreichischen Gesellschaft für Gerichtliche Medizin gewählt. Er wird diese Funktion am 1. April antreten und für drei Jahre innehaben. In dieser Zeit möchte Rabl auf eine Harmonisierung der Arbeit der gerichtsmedizinischen Institute in Österreich hinwirken.
23.04.2004
Im Beisein zahlreicher Medienvertreter wurden gestern die Ergebnisse der Untersuchung des Knochenfunds vom Nanga Parbat präsentiert. Mit einer aufwändigen DNA-Analyse sollte gezeigt werden, dass das Fundobjekt von Messners 1970 verunglücktem Bruder Günther stammt. Um die Ereignisse am berühmten Himalaja-Gipfel rankten sich bisher zahllose Mythen, die nun offensichtlich ein Ende finden.
13.03.2003
Das DNA-Labor des Instituts für Gerichtliche Medizin der Uni Innsbruck ist vor kurzem nach der internationale Norm ISO EN ÖNORM 17025 als Prüflabor akkreditiert worden. Es ist das erste derartige Institut im deutschsprachigen Raum dem diese Auszeichnung zuteil wurde.
08.08.2001
In kleinem Rahmen wurde heute der beste Lehrling der Universität ausgezeichnet. Der Preis, ein Sparbuch im Wert von 1.000 Schilling, wurde von Lehrlingskoordinator Manfred Krotthammer im Beisein von Mag. Alexandra Brunner und Karl-Heinz Pramstrahler der 20-jährigen Sandra Hußl vom Institut für Gerichtsmedizin überreicht.
GMI Tirol » Aktuell