Lehrstelle Applikationsentwicklung–Coding ab 01.09.2021

Lehrstelle Applikationsentwicklung–Coding ab 01.09.2021

Lehrstelle Applikationsentwicklung–Coding ab 01.09.2021 zu besetzen. Bewerbungsfrist 23.06.2021 (MEDI-17765). Die Veröffentlichung dieser Lehrstelle erfolgte im Mitteilungsblatt der Medizinischen Universität Innsbruck, 43. Stück, ausgegeben am 02. Juni 2021.

Lehrling Applikationsentwicklung – Coding, Lehrlingseinkommen, Institut für Gerichtliche Medizin, ab 01.09.2021 auf die Dauer der Ausbildung mit Behaltefrist.

Voraussetzungen: erfolgreicher Pflichtschulabschluss.

Erwünscht: starkes Interesse im Bereich IT, fundierte EDV-Kenntnisse, Lernbereitschaft, technisches Verständnis, Verlässlichkeit und Engagement, Wissbegierde und Interesse an Weiterentwicklung, Teamfähigkeit, analytisches und logisches Denken, Planungsfähigkeit, Genauigkeit, Selbstständigkeit, Pünktlichkeit, gute Deutsch- und Englischkenntnisse, freundliches Auftreten und gute Umgangsformen.

Aufgabenbereich: gemäß dem Berufsbild Applikationsentwicklung-Coding, grundlegende Softwareentwicklung unter Anwendung unterschiedlicher Entwicklungsmethoden und Programmiersprachen, Projektmanagement, Planung, Konzeption und Programmierung von Anwendungen, Test und Inbetriebnahme, Anpassung von Software und Datenbanken, Datenanalyse und Datenmodelle umsetzen, technische Dokumentation und Benutzerhandbücher erstellen, Einschulung und Unterstützung von Anwenderinnen/Anwendern.

Wir wenden uns mit dieser Lehrstellenausschreibung auch an ältere Jugendliche und Schulabbrecherinnen/Schulabbrecher aus Höheren Technischen Schulen (HTL).

Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb 2002 – 2022.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 673,00 brutto (14x jährlich).

Bewerbungen sind bis zum 23. Juni 2021 unter Angabe der Chiffre MEDI-17765 der Stellenausschreibung bevorzugt per E-Mail (pdf-Format) an bewerbung@i-med.ac.at zu übermitteln oder schriftlich am Postweg bei der Abteilung Personal der Medizinischen Universität Innsbruck, Fritz-Pregl-Straße 3 (6. Stock), A-6020 Innsbruck, einzubringen.

Bitte beachten Sie, dass mit allen neuen Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern ein Probemonat vereinbart wird. Ersatzkraftstellen sind immer an das Vertragsverhältnis der Stelleninhaberin/des Stelleninhabers gebunden.

Die fremdenrechtlichen Anstellungserfordernisse bei Nicht-EU-Bürgerinnen/Nicht-EU-Bürgern müssen gewährleistet sein.

Die Bewerberinnen/Bewerber haben keinen Anspruch auf Abgeltung aufgelaufener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Bewerbungsverfahrens entstanden sind.

Vorstellungsgespräche sind möglich. Für Bewerbungen sind Bewerbungsformulare auszufüllen, die Sie unserer Homepage unter https://www.i-med.ac.at/pa/docs/bewerbungsbogen.pdf entnehmen können.

Die Medizinische Universität Innsbruck strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim allgemeinen Personal insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Unterrepräsentation werden Frauen bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.